Wuischke


Wuischke ist eine kleine Ortschaft, die früher zu Gröditz gehörte und die an der Autobahnabfahrt A4 bei Weißenberg liegt.
Einst war Wuischke getrennt zwischen Sachsen und Preußen.

2 Grenzsteine als Symbol für Sachsen und Preußen
Eine Birke, welche auf die Grenze weist.

In Wuischke gab es einen Einwohner über den man einst sagte: "Der Sachse, der seine Felder in Preußen hat".

Früher gab es eine Mühle, die seit 3 Jahren in Privatbesitz ist, doch leider ist die Mühle nicht mehr in Betrieb.

ehemalige Mühle von Wuischke



Ein Schloss und ein Lehnhaus gab es in Wuischke auch. Das Lehnhaus war einst im Besitz von 3 Damen, jetzt ist es ein Wohnhaus mit Nebengebäuden.

einst Lehnhaus genannt

zum Seitenanfang